Amazonassynode

Synedrion und Ekklesia – Identifikation oder Differenz?

Eine Vorbemerkung zu einer näheren Sichtung von „Querida Amazonia“. Von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 15. Februar 2020 um 08:22 Uhr
Petersdom

Unstrittig gibt es in der Kirche synodale Strukturen. Es gibt auch Gemeinschaften, die sich selbst als Kirchen verstehen, in denen dieses Element so stark empfunden wird, dass es zu einer Gleichsetzung von Kirche und Synode kommt. Das ist in protestantischen Gemeinschaften der Fall, am stärksten vielleicht in der Church of England. Auf gewisse, jedoch wieder […]

Postsynodales Schreiben – Welche Lehrautorität hat „Querida Amazonia“?

Eine kirchenrechtliche Klärung. Von Dr. iur. can. Gero P. Weishaupt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 14. Februar 2020 um 19:47 Uhr
Papst Franziskus

Vatikan (kathnews). Vatikansprecher Matteo Bruni hat am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Erinnerung gerufen, dass das jĂĽngste Nachsynodale Schreiben von Papst Franziskus Teil des päpstlichen Lehramtes sei. Kardinal Lorenzo Baldisseri, der Sekretär der Bischofssynode, stellte klar, dass das Abschlussdokument der Bischofssynode hingegen nicht Ausdruck des Lehramtes sei. Und man kann ergänzen: weder des päpstlichen noch […]

Amazonassynode – Hegel und der deutsche Idealismus lassen grüßen

Der Paradigmenwechsel, den man sich von der Synode fĂĽr den Amazonas fĂĽr die ganze Kirche erhofft, beruht auf dem Idealismus Hegels. So die Ăśberzeugung von Guido Horst.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 3. August 2019 um 12:12 Uhr
Flugzeug

Rom/WĂĽrzburg (kathnews). In dem Bestreben, unter Papst Franziskus, eine neue Kirche zu schaffen, in der nichts mehr so sein wird, wie es war (Bischof Overbeck von Essen), sieht Guido Horst eine Umsetzung der Philosophie Hegels. Das schreibt er in einem Leitartikel der jĂĽngsten Ausgabe der Tagespost. Denn die Protagonisten der Synode wollten, so Horst, „nicht […]

Amazonassynode – Kardinal MĂĽller ĂĽbt Kritik

Ehemaliger Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre meldet sich zu Wort.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 2. August 2019 um 08:47 Uhr
Kardinal MĂĽller

Rom (kathnews/CF). Nun hat sich Kardinal Gerhard MĂĽller präzise, scharfsichtig und pointiert zu Wort gemeldet… Verschiedene Medien haben den neuesten Beitrag des ehem. Präfekten der Kongregation fĂĽr die Glaubenslehre dokumentiert: Die LektĂĽre lohnt sich… Kardinal MĂĽller benennt viele Schwächen, aber ein eklatantes Defizit des Amazonien-Arbeitspapiers. Wenn ĂĽber den priesterlichen Dienst gesprochen werde, so widmeten sich […]