Pädophilie

Rücktritt von Jürgen Trittin gefordert

Pressemitteilung der Betroffenen-Initiative „NetzwerkB”.
Erstellt von Felizitas Küble am 16. September 2013 um 22:35 Uhr
Reichstag in Berlin

Berlin/Göttingen (kathnews/CF). Am 16. September 2013 berichten die Parteienforscher Franz Walter und Stephan Klecha in einem Gastbeitrag in der „taz“ über die kommunale Alternativen-Grünen-Initiativen-Liste (AGIL) in Göttingen: „Die Göttinger AGIL plädierte 1982 im Programmabschnitt ‚Lesben und Schwule‘ ganz auf der Linie des Grünen-Grundsatzprogramms auf Bundesebene für eine strafrechtliche Freistellung von sexuellen Handlungen zwischen Kindern und […]

Grüne sollen über „pädophilen Sumpf” aufklären

Pressemeldung des christlichen Nachrichtenportals „idea.de”.
Erstellt von Felizitas Küble am 22. August 2013 um 10:44 Uhr

Berlin (kathnews/CF/idea). Die Spitzenkandidatin der Partei Bündnis’90/Die Grünen, Katrin Göring-Eckardt, soll noch vor der Bundestagswahl am 22. September über das wahre Ausmaß des „pädophilen Sumpfes” in ihrer Partei in den achtziger Jahren informieren. Das fordert die überkonfessionelle Initiative „Kinder in Gefahr“ der Deutschen Vereinigung für christliche Kultur. In den Anfangsjahren hatte es Bestrebungen bei den […]

Neue Vatikangesetze sind eine Präzisierung

Aktuelle Reform des Strafgesetzbuchs betrifft nicht das kanonische Recht.
Erstellt von Radio Vatikan am 14. Juli 2013 um 09:40 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Die Reform des vatikanischen Gesetzesbuches ist keine Verschärfung von Normen, sondern eine Präzisierung. Das betont im Gespräch mit Radio Vatikan der Richter an der römischen Rota und Salesianerpater Markus Graulich. Die Gesetzgebung des Vatikanstaates sei mittlerweile in Teilen obsolet geworden, da sie sich vor allem auf das Codice Zanardelli genannte italienische Strafgesetzbuch von […]

Führender Evangelikaler fordert Konsequenzen angesichts pädosexueller Verirrungen bei den Grünen

Rücktrittsforderungen gegen Parlamentarischen Geschäftsführer der Ökopartei im Bundestag.
Erstellt von Felizitas Küble am 25. Mai 2013 um 09:20 Uhr

München/Berlin (kathnews/CF/idea). Nach CSU-Generalsekretär Alexander Dobrindts Rücktrittsforderung haben jetzt auch theologisch konservative Kreise personelle Konsequenzen aus der Pädosex-Affäre bei den Grünen in den achtziger Jahren gefordert. Sie reagierten damit auf Veröffentlichungen, wonach es in der Partei Kräfte gab, die für die Legalisierung von Sex mit Kindern eintraten. 1985 hatte ein grüner NRW-Parteitagsbeschluß Straffreiheit für jede […]

Ökopartei finanzierte Lobby für Kindersex

Grüne waren bundespolitisch einzige Hoffnung für Pädophile.
Erstellt von Felizitas Küble am 21. Mai 2013 um 11:14 Uhr

Hamburg (kathnews/CF). Die Grünen haben sich in den 80er Jahren weit stärker für die Interessen der Pädophilen eingesetzt als bisher bekannt. Das berichtete Spiegel-Online am 12. Mai. Demnach wurde die „Bundesarbeitsgemeinschaft Schwule, Päderasten und Transsexuelle“, die sich dafür aussprach, Sex mit Kindern zu legalisieren, von der grünen Bundespartei und der Bundestagsfraktion finanziert. Das geht laut […]