Katholizismus

„Normale“ katholische Bischöfe müssen sich jetzt zu Wort melden

Die Gefahr, dass sich die katholische Kirche Deutschlands von der Weltkirche abspaltet und eine völlig neue Religion erfindet, wird als äußerst real empfunden. In dieser Situation sollten die deutschen Bischöfe, die sich an das Lehramt halten, in der Öffentlichkeit äußern. Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 13. Februar 2019 um 11:50 Uhr
Mathias von Gersdorff

(kathnews/MvG). Kaum ein Tag vergeht, ohne dass ein deutscher Bischof ĂĽber die Medien einen Angriff auf den Glauben und das Lehramt loslässt. Am 12. Februar war der Magdeburger Bischof Gerhard Feige an Reihe. Er hält die Frage einer Priesterweihe von Frauen weiterhin fĂĽr offen. „Dies rigoros abzulehnen und lediglich mit der Tradition zu argumentieren, ĂĽberzeugt […]

Papstworte wurden von den Medien wieder mal verdreht

Was der Papst wirklich gesagt hat ĂĽber scheinheilige Katholiken und Atheisten.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 26. Februar 2017 um 09:51 Uhr
Papst Franziskus

Von Eduardo Berdejo: Vatikan (kathnews/CNA Deutsch). Hat Papst Franziskus wirklich gesagt, es sei besser Atheist zu sein als ein scheinheiliger Katholik? Nach seiner gestrigen Predigt im Haus der heiligen Martha kam es zu verschiedenen Interpretationen der Papstworte – und irrefĂĽhrenden Schlagzeilen. Tatsächlich verurteilte der Pontifex am Donnerstag in seiner Betrachtung zum Evangelium das Ă„rgernis, das […]

Überlegungen zur Neuerscheinung „Letzte Gespräche“ mit Papst Benedikt

Von Prof. Dr. Hubert Gindert.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 5. Oktober 2016 um 22:00 Uhr
Papst Benedikt XVI.

Das Interview „Letzte Gespräche“ von Peter Seewald mit Papst Benedikt XVI. ist nur die OuvertĂĽre zu einer umfassenden Biographie ĂĽber diesen Papst. Aus ihr lässt sich aber schon erahnen, dass die ganze Zeitepoche, die das Leben Benedikts umfasst, aufscheinen wird. Wer global denkt, wie der Papst der Weltkirche, kann sich nicht zu lange mit Details […]

„Es geht nicht um Strukturen“

Katholisch-orthodoxe Gesprächskommission engagiert sich für Einheit der Kirche.
Erstellt von Radio Vatikan am 25. Januar 2014 um 10:32 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Die Gespräche zwischen der katholischen Kirche und der Orthodoxie haben vor allem zwei Schwerpunkte: die Frage eines päpstlichen Primats und die Bedeutung von „Synodalität“ in der Kirche. Das sagt im Gespräch mit Radio Vatikan der katholische Erzbischof von Korfu, Ioannis Spiteris. Er ist Mitglied der katholisch-orthodoxen Gesprächskommission, die sich auch in dieser Gebetswoche […]

Papstamt im Zentrum der Beratungen

Orthodox-katholischer Arbeitskreis tagt im norditalienischen Kloster Bose.
Erstellt von Radio Vatikan am 14. November 2012 um 11:19 Uhr
Papstkrone

Bose (kathnews/RV). Mit dem Zweiten Vatikanischen Konzil und seinen Auswirkungen auf katholischer und orthodoxer Seite hat sich ein orthodox-katholischer Arbeitskreis auf seiner nunmehr neunten Tagung im norditalienischen Kloster Bose befasst. Dem Arbeitskreis gehören 26 Theologen – 13 orthodoxe und 13 katholische – aus mehreren europäischen Ländern und den USA an. Er wurde 2004 in Paderborn […]