Schlagwort-Archiv: Gabengebet

In der Person Christi und im Namen der Kirche

Die Gabengebete im Jahreskreis neu übersetzt und erklärt.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. November 2016 um 16:09 Uhr
Missale Romanum

2011 hatte Alex Stock, emeritierter Professor fĂĽr Theologie und ihre Didaktik an der Universität Köln bereits, in der Reihe „Orationen“ den Band veröffentlicht, der die Tagesgebete im Jahreskreis behandelt. Ein zweiter Band analysiert die Tagesgebete der Festzeiten (Advents-, Weihnachts-, Fasten- und Osterzeit). Beide Bändchen sind im Pustet-Verlag erschienen. Vor Kurzem erschien im selben Verlag ein […]

In voluntate tua – In Deiner Macht ist das All unterworfen

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie vom 27. Sonntag im Jahreskreis nach der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 1. Oktober 2016 um 23:33 Uhr
Bildquelle: Sarto-Verlag

In Jesus Christus ist Gott uns nahe. Darum richtet die Kirche ihr Gebet an diesem Sonntag voll Vertrauen an ihn, der unser Vater ist. Wir erbitten Gottes Barmherzigkeit. Im Glauben wissen wir, dass Gott uns immer „mehr gibt, als wir verdienen“. Getröstet durch sein Wort und gestärkt durch den Leib seines Sohnes vollende Gott ins […]

Laetare, Ierusalem – Freue dich, Stadt Jerusalem!

Modell einer mystagogischen Einführung in die Liturgie vom 4. Fastensonntag ("Laetare") in der sog. ordentlichen Form des Römischen Ritus.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. März 2016 um 17:42 Uhr
Jesuiten (IHS)

„Laetare“, „Freue Dich“. So heiĂźt der vierte Fastensonntag nach dem ersten Wort des Eröffnungsverses der heutigen Liturgie. An diesem Sonntag scheint bereits etwas von der Freude des Osterfestes auf. Es ist die Freude der Kirche ĂĽber die Versöhnung der Menschheit (Tagesgebet), die durch Kreuz und Auferstehung des Gottessohnes bewirkt wird. Das Opfer Christi, „das der […]