Sternenkinder

Ein betroffenes Ehepaar kämpft für die Würde der „Sternenkinder”

Eine Buchvorstellung von Felizitas KĂĽble.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 24. Oktober 2014 um 23:49 Uhr

Endlich „guter Hoffnung” – die Vorfreude der Eltern ist groĂź. Doch ein erheblicher Teil aller Schwangerschaften endet mit einer Fehlgeburt. „Sternenkinder“ werden die tot geborenen Babys genannt. FĂĽr die betroffenen Eltern ist der Schicksalsschlag eine Tragödie. DaĂź totgeborene Kinder seit Mai 2013 standesamtlich mit ihrem Namen registriert und individuell bestattet werden können, auch wenn sie […]

„Sternenkinder“

Totgeborene zukĂĽnftig mit eigenem Namen im Personenstandsregister.
Erstellt von Radio Vatikan am 7. Februar 2013 um 09:09 Uhr
Embryo

Berlin (kathnews/RV). Eltern können totgeborene Kinder unter 500 Gramm kĂĽnftig mit eigenem Namen im Personenstandsregister eintragen lassen. Einen entsprechenden Gesetzentwurf verabschiedete der Bundestag am vergangenen Donnerstagabend. So können die sogenannten Sternenkinder auch normal bestattet werden. Bislang galten Totgeborene mit einem Gewicht unter 500 Gramm als Fehlgeburten und wurden personenstandsrechtlich nicht erfasst. Damit waren sie juristisch […]