Zwangsprostitution

Rot-GrĂĽne stoppen Gesetz gegen Zwangsprostitution

Christlich-liberale Koalition im Bundesrat faktisch ausgebremst.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 21. September 2013 um 12:54 Uhr

Berlin (kathnews/CF). Die rot-grĂĽne Ländermehrheit hat unter anderem das Gesetz der christlich-liberalen Koalition zur Bekämpfung des Menschenhandels und zur Ăśberwachung von Prostitutionsstätten gestern im Bundesrat faktisch scheitern lassen. Dazu erklärt die Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Erika Steinbach: „SPD und GrĂĽnen wollen offensichtlich Opfer von Menschenhandel nicht schĂĽtzen oder Zwangsprostitution verhindern und die Täter […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung