Moraltheologie

Noch ein katholischer Professor fĂĽr Ende der Sexualmoral

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 16. September 2015 um 17:51 Uhr
Kreuzigung Christi

Als ob sie in einem Rauschzustand wären, scheinen die linkskatholischen Theologen und Professoren sämtliche lehramtlichen Aussagen der katholischen Kirche hinsichtlich Ehe und Sexualität widersprechen zu wollen. Haben sie eine Wette abgeschlossen um festzustellen, wer am ärgsten in der Lage ist, der katholischen Lehre zu widersprechen? Nun meldet sich der Kirchenhistoriker Arnold Angenendt aus MĂĽnster zu […]

„Wir sind Kirche“ will die immerwährende Synode

Ein Kommentar von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 28. August 2015 um 07:34 Uhr
Petersdom

In einem offenen Brief an die deutsche Delegation fĂĽr die Familiensynode im Oktober 2015 (Kardinal Marx, Bischöfe Bode und Koch) stellt die linkskatholische Basisbewegung „Wir sind Kirche“ ihre ĂĽblichen absurden und anmaĂźenden Forderungen hinsichtlich der Sexualmoral: Akzeptanz von kĂĽnstlichen VerhĂĽtungsmittel, Neubewertung der Zivilehe, moralische Unbedenklichkeit des auĂźerehelichen Geschlechtsverkehrs usw. Also die ĂĽbliche Agenda. Neu allerdings, […]

Kath. Professor will homosexuelle Beziehungen zum Sakrament erheben

Berufung auf Vaticanum II ist falsch. Die Behauptungen des Moraltheologen decken sich keineswegs mit den Aussagen des Zweiten Vatikanischen Konzils und des darauf folgenden päpstlichen Lehramtes.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 25. August 2015 um 12:53 Uhr

Kommentar von Mathias von Gersdorff: Im Verlag „Herder“ wird Ende September eine Aufsatzsammlung erscheinen, die eine moralische Neubewertung der Homosexualität fordert. Das Buch heiĂźt „Wer bin ich, ihn zu verurteilen?“, Herausgeber ist der Professor fĂĽr Moraltheologie, Stephan Goertz. Katholisches.de (Informationsportal der deutschen Bischofskonferenz) fĂĽhrt ein Interview durch, in welchem klar wird, dass sich die Lehre […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung