Homoehe

Bildungsministerin: „Ehe für alle“ wandelt unsere Familien und verändert unsere Gesellschaft

Jürgen Liminski (Die Tagespost): Rot-grüne Politiker empörten sich über die Aussagen der Ministerin, doch Argumente konnten sie nicht vortragen.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. Dezember 2018 um 14:03 Uhr
Reichstag in Berlin

Berlin (kathnews). Die Empörung von Seiten roter und grĂĽner Politiker war groĂź, als Bildungsministerin Anja Karliczek von der CDU öffentlich in einem Interview Kritik geĂĽbt hatte an dem ĂĽberstĂĽrzt erlassenen Gesetz zur rechtlichen Gleichstellung homosexueller Paare mit heterosexuellen Paaren. Das Gesetz sei ĂĽberstĂĽrzt gewesen, weil es vorab keine gesellschaftliche Debatte gegeben habe. „So, wie wir […]

Schlagwörter: , , , ,

Irland: Das Referendum zur Homo-Ehe im Nebel der Berichterstattung

Ein Kommentar von Gerhard Stumpf, Mitglied im „Forum Deutscher Katholiken”.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 26. Mai 2015 um 15:03 Uhr
Hochzeitsbank

Die Iren haben der katholischen Kirche mit dem Referendum ĂĽber die Homo-Ehe die rote Karte gezeigt. Jetzt öffnet sich der Weg fĂĽr ein modernes Europa. So könnte man nach der Berichterstattung glauben. Die Schlagzeilen in deutschen Medien verkĂĽnden einen Triumph und wĂĽrden am liebsten den Ja-Sagern fĂĽr die Homoehe einen Heiligenschein aufsetzen, den die „Homo-Ehe“ […]