Freitagsgebot

Vom grünen „Veggie-Tag” und dem katholischen Freitagsgebot: Die Kirche war 2000 Jahre „früher dran”

Ein Kommentar von Felizitas KĂĽble, Leiterin des Christoferuswerks in MĂĽnster.
Erstellt von Felizitas KĂĽble am 10. August 2013 um 12:08 Uhr
Bratwurst

Bekanntlich wollen die GrĂĽnen den Donnerstag als fleischlosen Tag in öffentlichen Kantinen einfĂĽhren, was ihnen den kritischen Titel „Verbotspartei” einbrachte. Wie die grĂĽne Fraktionschefin Renate KĂĽnast erklärte, geht es bei der erwĂĽnschten Senkung des Fleischkonsums um Klimasorgen und „artgerechte Tierhaltung”. Das grundsätzliche Anliegen der GrĂĽnen und anderer Ă–ko-Freaks ist inhaltlich zum Teil durchaus berechtigt – […]