Homosexulaität

Homo-Ehe: Anglikanisches Nein ist Warnsignal für katholischen Progressismus

Ein Beitrag von Mathias von Gersdorff.
Erstellt von Mathias von Gersdorff am 16. Januar 2016 um 11:26 Uhr
Justin Welby, Erzbischof von Canterbury

Sprichwörtlich in allerletzter Minute haben die Anglikaner eine Kirchenspaltung abgewendet. Wieder einmal ging es um das Thema Homosexualität: Während die europäischen und US-amerikanischen Anglikaner (Episcopalkirche) eine moraltheologische Neubewertung der Homosexualität befürworten, die auch die Zulassung von gleichgeschlechtlichen Paaren zur Ehe vorsieht, lehnen die Afrikaner jegliche Änderung ab. Sie drohten sogar, aus der anglikanischen Weltgemeinschaft auszutreten. […]