Liceitas

Liceitas und ein zugleich ultramontanes und gallikanisches Erbe

Ein Kommentar von Clemens Victor Oldendorf.
Erstellt von Clemens Victor Oldendorf am 16. September 2012 um 22:14 Uhr
Alte Messe

Die erste Beschäftigung mit dem Begriff der Liceitas hat bereits klargestellt, dass er nicht mit Rechtmäßigkeit zu ĂĽbersetzen ist. Zugleich wurde vermerkt, dass er im geltenden Codex des kanonischen Rechtes nur zweimal vorkommt. DiesbezĂĽglich muss zunächst eine kleine Korrektur vorgenommen werden. Während licet im Lateinischen häufig vorkommt und in der Sentenz: „Quod licet Iovi non […]