Latrun

Antichristliche Schmierereien an Kloster

Israelische Polizei vermutet Täter in rechtsgerichteten Kreisen.
Erstellt von Radio Vatikan am 7. September 2012 um 09:26 Uhr
Fahne Israels

Latrun (kathnews/RV). Unbekannte haben in der Nacht zum Dienstag das Trappistenkloster von Latrun 15 Kilometer westlich von Jerusalem beschädigt. Eine KlostertĂĽr sei in Brand gesteckt und die Wände des Klosters mit anti-christlichen Graffiti wie „Jesus war ein Esel“ beschmiert worden, berichten israelische Medien. Die Polizei vermutet die Täter in rechtsgerichteten Kreisen. Mönche löschten laut Medienberichten […]

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung