Tebartz-van Elst „rein privat“ in Rom

Sprecher des Bistums Limburg bestätigt Abflug.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 15. Januar 2014 um 19:20 Uhr
Limburger Dom

Limburg (kathnews/KNA). Der in der Kritik stehende Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst (54) hält
sich zu einem „rein privaten Besuch“ in Rom auf. Das sagte ein Sprecher des Bistums Limburg am Mittwoch auf Anfrage. Demnach flog Tebartz-van Elst am Montag nach Rom. Für wie lange der Bischof dort ist, konnte der Sprecher nicht sagen. Tebartz-van Elst hält sich aufgrund einer Entscheidung von Papst Franziskus seit Ende Oktober für unbestimmte Zeit außerhalb seines Bistums auf. In dieser Zeit überprüft eine kirchliche Kommission die Vorwürfe zum Bauprojekt auf dem Limburger Domberg. Während seiner Abwesenheit ist der vormalige Wiesbadener Stadtdekan Wolfgang Rösch für die Verwaltung des Bistums zuständig; er wurde vom Vatikan als Generalvikar für das Bistum eingesetzt.

Quelle: © KNA. Alle Rechte vorbehalten

Foto: Limburger Dom – Bildquelle: Danny Busch