Sternwallfahrt nach Mariazell

Petrusbruderschaft pilgert erstmals gemeinsam zum Nationalheiligtum Österreichs.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 12. Oktober 2019 um 23:01 Uhr
Alte Messe

Mariazell (kathnews). Der Legende gilt der 21. Dezember 1157 als das Gründungsdatum von Mariazell in der Steiermark. Besonders seit der Gegenreformation ist das Gnadenbild der thronenden Gottesmutter mit dem Kind Focus der gläubigen Identifikation Österreichs. Die einstige Doppelmonarchie des Hauses Habsburg bewirkt bis heute eine europäische Ausstrahlung des an sich sehr überschaubaren Ortes mit gerade einmal 2000 Einwohnern, zu dem jährlich allerdings über eine Million Wallfahrer kommen. Aufgrund dieser Bedeutung als kulturelles und religiöses Zentrum erfolgte 1948 die Erhebung Mariazells zur Stadt.

Wie seit der Barockzeit üblich, verfügt das Gnadenbild über mehrere textile Ornate in den verschiedenen liturgischen Farben. Ein solcher von weißer Seide ist beispielsweise mit den Wappen der neun Bundesländer des heutigen Österreich bestickt und versinnbildet so schön den Schutzmantel Mariens, unter den sich die Alpenrepublik stellt.

Am 26. Oktober wird mit dem Staatsfeiertag der österreichische Nationalfeiertag begangen. Die Priesterbruderschaft St. Petrus möchte an diesem Datum, genau heute in vierzehn Tagen, ihrerseits die Tradition einer Nationalwallfahrt begründen, an der sich alle österreichischen Niederlassungen und Orte beteiligen sollen, an denen die Petrusbruderschaft die heilige Messe feiert.

Organisierte Busreisen zu diesem Anlass sind bis dato leider aber erst von Salzburg, Linz und Wien aus bekannt geworden. Es hat den Anschein, dass die Planung ansonsten nur unzureichend mit anderen Patres und Apostolatsstandorten der Petrusbruderschaft kommuniziert und koordiniert worden ist.

Umso herzlicher ergeht der Hinweis und die Einladung, am Samstag, den 26. Oktober 2019 aus allen Teilen Österreichs sowie des früheren Herrschaftbereichs der Habsburger nach Mariazell zu kommen und sich um 14:00 Uhr zum gesungenen hl. Amt in der Basilika einzufinden, das die Priesterbruderschaft St. Petrus als Wallfahrtsgottesdienst am Gnadenaltar feiern wird.

Foto: Alte Messe – Bildquelle: PMT