Pfarrer Hendrick Jolie zieht Konsequenzen

Amtsniederlegung als Sprecher des Priesternetzwerks nach Kontakt zu „kreuz.net“ .
Erstellt von kathnews-Redaktion am 29. November 2012 um 13:29 Uhr
Priesterkragen

Mainz (kathnews). Laut einem Bericht vom 28. November auf sueddeutsche.de hat Pfarrer Hendrick Jolie sein Amt als Sprecher des Netzwerks katholischer Priester niedergelegt. Jolie war aufgrund seiner Beiträge für das Nachrichtenportal kreuz.net ins Kreuzfeuer geraten. Diesbezüglich hatte am 23. November ein Gespräch von Vertretern des Bistums Mainz mit dem Priester stattgefunden. „In dem Gespräch kam zum Vorschein, dass Herr Pfarrer Jolie Kontakte zu der für ihn stets anonym gebliebenen Redaktion von kreuz.net hatte und entgegen früheren Darstellungen auch Texte lieferte. Diese betrafen nach dem heutigen Kenntnisstand kirchenpolitische Sachverhalte und Urteile, freilich auch über kirchliche Personen“, so eine Erklärung des Bistums Mainz vom 27. November, welche das Priesternetzwerk auf seiner Homepage veröffentlicht hat.

Jolie habe sich im Anschluss an das Gespräch, welches mit Vertretern der Bistumsleitung geführt wurde, in einem Brief an den Mainzer Bischof Karl Kardinal Lehmann gewandt und sein „unkluges und unüberlegtes Handeln zu großem Schaden für die Diözese“ bedauert. „Er habe in der irrigen Meinung, dem Glauben der Kirche zu dienen, Mittel und Wege der Meinungsäußerung gesucht, die in Widerspruch zum christlichen Glauben stehen“, lautet die Erklärung. Ferner bat er um Entschuldigung und Vergebung. Er wolle seine öffentliche Wirksamkeit überdenken und daraus entsprechende Konsequenzen ziehen. Der Bischof von Mainz hat seine Bitte angenommen.

Des Weiteren bittet das Bistum Mainz die Öffentlichkeit, „die Klärungen nach diesem Gespräch zu respektieren und Herrn Pfarrer Jolie nicht mit anderen, verunglimpfenden, strafwürdigen und menschenverachtenden Äußerungen von kreuz.net in Verbindung zu bringen“. Dafür bestehe nach dem heutigen Wissensstand kein Anlass.

Foto: Priesterkragen – Bildquelle: Kathnews