Papst: „Hoffe auf volle Gemeinschaft mit Orthodoxen“

Delegation des Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel zu Besuch in Rom.
Erstellt von Radio Vatikan am 28. Juni 2015 um 00:28 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Franziskus hofft auf eine „Wiederherstellung der vollen und sichtbaren Gemeinschaft zwischen Orthodoxen und Katholiken“. Das sagte er am Samstag zu einer Delegation des Ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomaios I. Eine solche Delegation nimmt traditionell an den römischen Peter-und-Paul-Feiern teil, wie auch der Vatikan umgekehrt jedes Jahr eine Delegation zum orthodoxen Andreasfest nach Konstantinopel-Istanbul schickt.

Franziskus erinnerte an seinen eigenen Besuch im Ökumenischen Patriarchat von Istanbul im letzten Herbst. Der Friedensgruß, den er damals mit Bartholomaios ausgetauscht habe, zeige die gegenseitige „brüderliche Liebe“: „Sie ermuntert uns auf dem Weg der Versöhnung und wird uns eines Tages erlauben, Seite an Seite am eucharistischen Tisch zu stehen.“ Diese volle Eucharistiegemeinschaft sei eines seiner Hauptziele, für das er häufig bete, so Franziskus.

Foto: Orthodoxe Kirche – Bildquelle: Kathnews