Papst bittet um Gebet für neue Kardinäle

Kardinalsernennungen bei Angelusgebet thematisiert.
Erstellt von Radio Vatikan am 19. Februar 2012 um 22:13 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Das Konsistorium war auch beim Angelusgebet ein Thema: Alle Gläubigen sollen für die 22 neuen Kardinäle beten. Dazu ruft Benedikt XVI. auf. Die „Senatoren der Kirche“ hätten einen wichtigen Dienst für die Kirchenleitung übernommen und müssten den Papst bei der Führung der Universalkirche unterstützen, sagte er am Sonntagmittag auf dem Petersplatz. Notfalls müssten sie den christlichen Glauben mit dem Opfer des eigenen Lebens bezeugen.

„Auch bitte ich zugleich um das Gebet für mein Amt selbst, damit der Nachfolger Petri gemeinsam mit seinen Mitarbeitern unermüdlich für die Einheit der Kirche und für die Verkündigung des Evangeliums wirken und demütig und mutig den Dienst der Wahrheit in der Liebe erfüllen kann.“ Nach dem Mittagsgebet wandte sich Benedikt XVI. in mehreren Sprachen an die mehr als 10.000 Besucher. Besondere Wünsche richtete er auf Deutsch an die deutschsprachigen Besucher sowie die Pilger aus den Niederlanden, die zum Konsistorium in den Vatikan gekommen waren.

„Bei der heiligen Messe heute Vormittag im Petersdom haben wir für die neuen Kardinäle gedankt und das Fest der Kathedra Petri gefeiert. Christus hat seine Kirche auf das Glaubensbekenntnis des Petrus gegründet und ihm den Auftrag gegeben, die Brüder im Glauben zu stärken. Begleitet den Nachfolger des Petrus, den Papst, und die Kardinäle, die ihn in besonderer Weise in seinem Petrusamt unterstützen, mit eurem Gebet, dass sie den Auftrag des Herrn treu erfüllen und die Kirche sicher leiten. Gesegneten Sonntag!“

Foto: Papst Benedikt XVI., Angelusgebet – Bildquelle: Andreas Gehrmann