Päpstlicher Caritas-Rat half weltweit

„Cor Unum" setzte 2,3 Millionen Euro für Hilfsprojekte ein.
Erstellt von Radio Vatikan am 3. Januar 2012 um 17:57 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews/RV). Das päpstliche Hilfswerk „Cor Unum“ hat 2011 im Namen des Papstes rund 5,3 Millionen Euro für notleidende Menschen in der ganzen Welt bereitgestellt. Dies sagte der Sekretär der Kurienbehörde, Giovanni Pietro Dal Toso, in einem Interview der vatikanischen Tageszeitung „L´Osservatore Romano“ vom Sonntag. Es handle sich zwar nicht um eine exorbitante Summe, sagte Dal Toso. Entscheidend sei aber, dass die Hilfsaktionen auch andere Organisationen zum Handeln veranlassen. „Cor Unum“ habe 2,3 Millionen Euro vor allem für die Länder am Horn von Afrika, Haiti sowie für die Opfer des Tsunami und des Nuklearunfalls im japanischen Fukushima aufgewandt. Weitere Hilfsempfänger seien die Betroffenen der verheerenden Überschwemmungen in Südostasien wie zuletzt auf den Philippinen gewesen.

Foto: Basilika des heiligen Petrus – Bildquelle: M. Bürger, kathnews

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung