Orden verhängt harte Sanktionen gegen Priester

Ungehorsam führt zu Zelebrationsverbot.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 20. August 2013 um 21:56 Uhr
Priesterkragen

Warschau (kathnews/KNA). Wenige Wochen nach der Absetzung eines Gemeindepfarrers sind in Polens katholischer Kirche Sanktionen gegen einen weiteren bekannten Priester verhängt worden. Die Krakauer Provinz des Jesuitenordens verbot Krzysztof Madel Äußerungen gegenüber Medien sowie die Zelebration von Messfeiern, wie der staatliche polnische Rundfunk (Montag) berichtet. Der Leiter der Ordensprovinz, Wojciech Ziolek, habe dies gegenüber Madel mit angeblich beleidigenden Aussagen gegen den Warschauer Erzbischof Henryk Hoser und andere Geistliche begründet. Im Juli hatte die Absetzung des Priesters Wojciech Lemanski wegen „mangelnden Gehorsams“ gegenüber Ortsbischof Hoser landesweit für Schlagzeilen gesorgt. Seit knapp zwei Jahren darf sich bereits der einstige Chefredakteur der liberalen katholischen Wochenzeitung „Tygodnik Powszechny“, Adam Boniecki, nicht mehr gegen über Medien äußern.

Quelle: © KNA. Alle Rechte vorbehalten

Foto: Priesterkragen – Bildquelle: B. Greschner, kathnews