Ökumene in der Hansestadt

19 christliche Konfessionen prägen Hamburgs HafenCity.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 3. Juni 2012 um 12:37 Uhr

Hamburg (kathnews). Eines der größten Bauvorhaben Europas ist die „HafenCity“ südlich der Hamburger Speicherstadt. Neben 40.000 neuen Arbeitsplätzen entsteht zudem ein attraktives Wohngebiet für knapp 12.000 Menschen. Sport- und Kulturstätten, Schulen, Kindergärten, Einkaufsmöglichkeiten sind geplant und zum Teil schon fertig gestellt. Im Ökumenischen Forum HafenCity sind auch die christlichen Konfessionen Hamburgs präsent. Die ökumenische Kapelle soll durch ihre Gestaltung ein Ort der Besinnung in der urbanen Umgebung werden. Ferner finden sich im Erdgeschoss des Gebäudes ein Info-Tresen zu den kirchlichen Angeboten der verschiedenen christlichen Konfessionen in der Stadt, ein Café sowie ein großer Veranstaltungsraum. Jede der insgesamt 19 Konfessionen bringt Typisches aus der jeweils eigenen Tradition mit ein.

Im Jahr 2002 gründeten insgesamt 17 christliche Konfessionen den Verein „Brücke – Ökumenisches Forum HafenCity“, um einen Ort als Zeichen der Gegenwart Gottes in einer modernen Welt zu schaffen und die Präsenz des Christentums zu bekräftigen. Bei der Einzugsfeier im Mai hatte das Forum Geschenke und Leihgaben erhalten. Eine 630 Kilogramm schwere Glocke des Kirchenkreises Hamburg-West/Südholstein, kürzlich angefertigt in Maria Laach, mit der Inschrift „Alpha et Omega“ sowie ein Taufbecken aus der ehemaligen evangelisch-lutherischen St. Stephanus-Kirche in Hamburg-Eimsbüttel. Die katholische Kirche beteiligte sich mit einer Fingerreliquie des Heiligen Laurentius aus dem St. Marien-Dom, der Kathedralkirche des Erzbistums Hamburg. Am 18. Juni dieses Jahres findet die offizielle Eröffnung des Ökumenischen Forums in der HafenCity statt. Erwartet werden neben Erzbischof Dr. Werner Thissen, die evangelische Landesbischöfin Kirsten Fehrs und Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz.

Foto: Hamburger Rathaus – Bildquelle: Kathnews

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung