kathnews-exklusiv: Ernennung von Professor May zum Apostolischen Protonotar offiziell

Bischof von Regensburg gratuliert mit persönlichem Schreiben.
Erstellt von am 27. Januar 2012 um 10:49 Uhr
Brief an Professor May

Mainz (kathnews-exklusiv). Bereits im Dezember berichtete kathnews.de exklusiv, dass die Ernennung von Professor Dr. Georg May zum Apostolischen Protonotar unmittelbar bevorsteht. Die Ernennung sollte, wie kathnews damals aus zuverlässiger Quelle erfuhr, auf Vorschlag von Bischof Gerhard Ludwig Müller von Regensburg erfolgen und nicht, wie es eigentlich üblich wäre, auf Vorschlag des Diözesanbischofs, in dessen Diözese der zu Ehrende inkardiniert bzw. tätig ist – in diesem Fall wäre dies Kardinal Karl Lehmann als Bischof von Mainz. Nun liegt der kathnews-Redaktion exklusiv das dazugehörige Schreiben des Bischofs von Regensburg vor, mit dem er Professor May offiziell zu dessen Ernennung zum Apostolischen Protonotar gratulierte und ihm die päpstliche Ernennungsurkunde zukommen ließ.

Verkündigung des unverkürzten katholischen Glaubens

In seinem Schreiben an Professor Dr. May erklärt Bischof Dr. Gerhard Ludwig Müller, dass es ihm eine „Ehre und Freude“ sei, dem Priester die Ernennungsurkunde zum Apostolischen Protonotar zukommen lassen zu können. Anschließend geht der Bischof würdigend auf das Engagement und Lebenswerk des Professors ein. „Zu dieser hohen Auszeichnung, mit der die Kirche ihre Wertschätzung für Ihr jahrzehntelanges akademisches und pastorales Wirken, Ihr standhaftes sentire cum ecclesia und Ihre gewissenhafte Verkündigung des unverkürzten katholischen Glaubens zum Ausdruck bringt, gratuliere ich Ihnen sehr herzlich.“, so Bischof Gerhard Ludwig Müller wörtlich.

Stärkung der Tradition in Deutschland

Mit der Ernennung Professor Mays zum Apostolischen Protonotar ist eine große Signalwirkung für die kirchliche Tradition in Deutschland verbunden. Hochwürden May gilt seit vielen Jahren als deutlicher Kritiker der nachkonziliaren Entwicklung in Theologie und Liturgie und zählt zu den größten Freunden und Förderern der liturgischen Tradition der Kirche. Seitens des Bistums Mainz gab es bislang keine offizielle Stellungnahme zur Ernennung Georg Mays zum Apostolischen Protonotar.

Professor May: Ein Leben für die Kirche

Nach dem II. Weltkrieg studierte Georg May Theologie und Philosophie. Am 1. Mai 1951 empfing May das Sakrament der Priesterweihe für das Erzbistum Breslau. Es folgten weitere Studien in deren Verlauf der junge Priester promovierte und habilitierte. Seine Lehrtätigkeit begann May an der Universität in Freiburg, bevor er dann 1960 an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz den Lehrstuhl für kanonisches Recht, Staatskirchenrecht und kirchliche Rechtsgeschichte übernahm. Bis 1994 hatte Professor May diesen Lehrstuhl inne.

kathnews-exklusiv: Klicken Sie hier um den Brief von Bischof Gerhard Ludwig Müller an Prälat Georg May zu öffnen!