Katechesekongress im Vatikan

App für Tablets und Smartphones als Teil einer erneuerten Verkündigung.
Erstellt von Radio Vatikan am 26. September 2013 um 21:02 Uhr
Statue des hl. Petrus

Vatikan (kathnews/RV). An diesem Donnerstag beginnt im Vatikan eine internationale Konferenz zur Katechese, organisiert vom Päpstlichen Rat für die Neuevangelisierung im Rahmen des Jahres des Glaubens. Vorgestellt wurde dazu unter anderem auch eine App für Tablets und Smartphones, Teil einer erneuerten Verkündigung. Für den Päpstlichen Rat hat die Konferenz eine ganz besondere Bedeutung, denn er ist erst seit einigen Monaten im Vatikan für den Katechismus zuständig. Die Katechese-Konferenz ist so eine Gelegenheit, Katecheten aus aller Welt kennenzulernen, die in diesen Tagen in Rom sind – insgesamt sind es 1.600. Der Präsident des Rates für Neuevangelisierung, Erzbischof Rino Fisichella, sagte dazu gegenüber Radio Vatikan: „Dieser Kongress ist auch deswegen wichtig, weil die Glaubenskrise, die wir täglich sehen und mit der wir täglich in Berührung kommen, leider auch das Wissen um die zentralen Inhalte des Glaubens betrifft. Der Katechismus ist deswegen ein Weg, im Glauben zu wachsen und ihn in der Welt zu bezeugen.“

Für Erzbischof Fisichella ist es vor allem die Einheit im Glauben, die im Vordergrund stehen muss und die sich im Katechismus zeigen könne. Auch der Papst war in seiner Katechese bei der Generalaudienz am Mittwoch auf diesen Aspekt eingegangen. Fisichella: „Ich denke, dass wir etwas brauchen, das der Kirche ermöglicht, die Fragmentierung zu überwinden, in der wir gegenwärtig leben. Das können wir auch durch eine Einheit schaffen, die wir im Studium des Katechismus gewinnen, dem grundlegenden Inhalt unseres Glaubens.“ Abgeschlossen wird die Katechese-Tagung durch eine Pilgerreise von Katecheten aus aller Welt zum Grab Petri am kommenden Wochenende, am Samstag empfängt Papst Franziskus die Teilnehmer in Audienz und am Sonntagmorgen wird er mit den Katecheten auf dem Petersplatz die heilige Messe feiern, Radio Vatikan überträgt ab 10.30 Uhr live.

Foto: Statue des hl. Petrus – Bildquelle: Kathnews