Käßmann fordert von Katholiken die Anerkennung Luthers als Glaubenslehrer

Choräle aus der Feder des Reformators im neuen katholischen Gotteslob.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 30. Mai 2014 um 11:07 Uhr
Dr. Martin Luther

Frankfurt (kathnews/KNA). Die frühere evangelische Bischöfin Margot Käßmann ruft die katholische Kirche dazu auf, Luther als „Lehrer des Glaubens“ anzuerkennen. Wenn die Katholiken ihn schon nicht als „Lehrer der Kirche“ sähen, dann zumindest als „Lehrer des Glaubens“, sagte sie im Interview der „Frankfurter Rundschau“ (Mittwoch). „Luther würde dann nicht mehr als trennende Figur stilisiert und als ‚einer von denen‘ wahrgenommen, sondern als ‚einer von uns'“, so die frühere Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). In mancherlei Hinsicht sei Luther bereits ein gemeinsamer „Lehrer des Glaubens“, sagte Käßmann, die auch Beauftragte der EKD für das Reformationsjubiläum 2017 ist. So befänden sich im neuen
katholischen Gesangbuch „Gotteslob“ Choräle aus Luthers Feder. „Seine Gebete können auch von Katholiken mit geistlichem Gewinn gesprochen werden“, betonte die Theologin.

Quelle: © KNA. Alle Rechte vorbehalten

Foto: Dr. Martin Luther – Bildquelle: Kathnews