Jesus ist im Leiden sichtbar

Papst Franziskus wendet sich an behinderte und kranke Jugendliche.
Erstellt von Radio Vatikan am 4. Oktober 2013 um 22:40 Uhr
Kreuzigung Christi

Assisi (kathnews/RV). „Jesus zeigt sich in eurem Leiden“: Mit diesen Worten wandte sich Papst Franziskus an diesem Freitag in Assisi an eine Gruppe von behinderten und kranken Jugendlichen. Mit dem Besuch im Istituto Serafico, einer Behinderteneinrichtung in der Nähe der Franziskusbasilika, begann der Papstbesuch in Assisi. Auch nach seiner Auferstehung hätten sich seine Wunden erhalten und Christus habe sie in den Himmel mitgenommen, dort seien sie nun vor dem Vater, so der Papst in seiner Ansprache. Wir Menschen versuchten hier auf Erden wie in dieser Einrichtung Leid zu lindern, aber Jesu halte uns seine Wunden immer vor Augen, um uns zu zeigen, dass er uns verstehe. Der Papst hatte seine vorbereitete Ansprache dem Bischof der Stadt, Domenico Sorrentino, übergeben und frei gesprochen.

Foto: Kreuzigung Christi – Bildquelle: Manuel GĂłmez

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung