Hoffnungsträger Jugend

Kardinal Schönborn hält Katechese im Rahmen des Weltjugendtags.
Erstellt von Radio Vatikan am 25. Juli 2013 um 16:23 Uhr
Logo Weltjugendtag 2013

Rio de Janeiro (kathnews/RV). „Jugendliche geben der Hoffnung Raum und tragen diese in die Gesellschaft hinein“. Das sagte der Wiener Erzbischof Christoph Schönborn am Mittwoch bei der ersten seiner drei Katechesen im Rahmen des Weltjugendtages in Rio de Janeiro. Auch wenn es in der heutigen Zeit aufgrund von Umwelt-, Wirtschafts- und Sozialproblemen nicht leicht falle, die „schwarze Brille“ abzulegen, würden immer wieder „Wunder“ geschehen, die zur Hoffnung berechtigen, erklärte Schönborn. Solange es Liebe, Mitgefühl und Tapferkeit gebe, bestehe auch Grund zur Hoffnung. Schönborn betonte, dass Zukunft möglich sei, wenn es weiterhin viele Menschen gebe, die mit ihrer starken Ausstrahlung Hoffnung wecken. Wie die Katholische Presseagentur mitteilt, finden beim Weltjugendtag 800 Katechesen-Glaubensvorträge statt, die von insgesamt 250 Bischöfen in 20 verschiedenen Sprachen gehalten werden.

Foto: Logo Weltjugendtag 2013 – Bildquelle: www.weltjugendtag.de