Hochfest Erscheinung des Herrn

Die Weisen aus dem Morgenland.
Erstellt von Radio Vatikan am 6. Januar 2013 um 21:00 Uhr

Köln (kathnews/RV). Die Kirche feiert an diesem Sonntag das Hochfest der Erscheinung des Herrn. In der morgenländischen Kirche wurde der 6. Januar schon im 3. Jahrhundert als Geburtsfest Christi begangen. Ende des 4. Jahrhunderts übernahm die abendländische Kirche den Festtag, wobei der Festinhalt sich verlagerte hin zur Anbetung des neugeborenen Königs durch die Sterndeuter. Nachdem die Ostkirche vom Westen den 25. Dezember als Geburtsfest Christi übernommen hatte, trat am 6. Januar die Taufe Christi in den Vordergrund. Das Fest wurde in der Orthodoxie zu einem allgemeinen Tauftag mit feierlicher Wasserweihe. – Der Dreikönigsschrein im Kölner Dom wurde im Mittelalter Ziel einer großen Wallfahrt, nachdem Erzbischof Rainald von Dassel 1164 die Reliquien aus Mailand mitgebracht hatte.

Foto: Dreikönigsschrein, Kölner Dom – Bildquelle: Andreas Gehrmann