Hochfest Erscheinung des Herrn

Die Weisen aus dem Morgenland.
Erstellt von Radio Vatikan am 6. Januar 2013 um 21:00 Uhr

K√∂ln (kathnews/RV). Die Kirche feiert an diesem Sonntag das Hochfest der Erscheinung des Herrn. In der morgenl√§ndischen Kirche wurde der 6. Januar schon im 3. Jahrhundert als Geburtsfest Christi begangen. Ende des 4. Jahrhunderts √ľbernahm die abendl√§ndische Kirche den Festtag, wobei der Festinhalt sich verlagerte hin zur Anbetung des neugeborenen K√∂nigs durch die Sterndeuter. Nachdem die Ostkirche vom Westen den 25. Dezember als Geburtsfest Christi √ľbernommen hatte, trat am 6. Januar die Taufe Christi in den Vordergrund. Das Fest wurde in der Orthodoxie zu einem allgemeinen Tauftag mit feierlicher Wasserweihe. – Der Dreik√∂nigsschrein im K√∂lner Dom wurde im Mittelalter Ziel einer gro√üen Wallfahrt, nachdem Erzbischof Rainald von Dassel 1164 die Reliquien aus Mailand mitgebracht hatte.

Foto: Dreikönigsschrein, Kölner Dom РBildquelle: Andreas Gehrmann

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung