Gedenken an die ersten Märtyrer

Jahrhunderte alte Tradition in Rom erinnert an erste Christenverfolgungen.
Erstellt von Radio Vatikan am 19. Juni 2012 um 21:54 Uhr
Petersdom

Vatikan (kathnews/RV). Im Vatikan wird auch dieses Jahr an die Protomärtyrer der römischen Kirche erinnert: Im Zuge einer Jahrhunderte alten Tradition wird die feierliche Veranstaltung exakt an der Stelle abgehalten, an der sich der Zirkus von Nero und Caligula befand. Die Päpstliche Akademie Cultorum Martyrum (ehem. Collegium Cultorum Martyrum, gegründet 1879) erinnert mit dem Festakt daran, dass in diesem Zirkus die ersten christlichen Märtyrer zusammen mit dem Apostel Paulus nach der ersten, durch Kaiser Nero vorgenommenen Christenverfolgung im Jahr 64 ihr Leben verloren haben.

Wie der vatikanische Pressesaal am Dienstag mitteilte, wird Kardinal Gianfranco Ravasi, Präsident des Päpstlichen Kulturrates, am kommenden 27. Juni der Messe in der kleinen Kirche S. Maria in Camposanto auf Vatikangebiet vorstehen. Anschließend wird eine eucharistische Prozession durch den Vatikanstaat staatfinden, die auf dem Platz vor dem Deutschen Friedhof, der nach den Protomärtyrern benannt ist und auf dem sich ein entsprechender Gedenkstein befindet, enden wird.

Foto: Petersdom – Bildquelle: Radomil, CC