Exerzitien für Jugendliche und junge Erwachsene

In der Osterwoche, vom 5.-10. April 2021, in Marienfried.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 20. Oktober 2020 um 08:37 Uhr

ETWAS FÜR DICH?

Für junge Menschen ist es wichtig, grundlegende Entscheidungen zu treffen. Man schält sich aus dem Nest heraus und löst sich vom Schlepptau der Eltern. Das Gute wählt man nicht mehr einfach, weil man es so gelernt, sondern weil man selbst darüber nachgedacht und sich bewusst dafür entschieden hat. Das betrifft in ganz besonderer Weise die Entscheidung für Gott und für ein Leben aus dem Glauben. Und wenn dann ein junger Mensch hinaus ins Leben tritt, sind konkrete und wichtige Entscheidungen zu treffen und Weichen zu stellen. Zu den ganz großen Herausforderungen gehören die Standes- und die Berufswahl. In diesen Dingen kannst Du viel richtig machen! Aus dem Wissen, am rechten Ort zu sein, resultieren Glück und Erfüllung.

WAS SIND EXERZITIEN?

Der hl. Ignatius von Loyola ist ein großer Meister des geistlichen Lebens. In seinen ‚Exerzitien‘ hat er schon unzähligen Menschen geholfen, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Was er zu sagen hat, ist kurzweilig und tief. Es trifft mitten ins Leben. Wir orientieren uns an der Methode des hl. Ignatius, setzen aber eigene Schwerpunkte. Es geht darum, jenen göttlichen Ruf zu ergründen, der als beständiger Anruf über unserem Leben steht: „Mein Gott, was hast Du Dir gedacht, als Du mich ins Dasein riefst?“ Zugleich finden wir eine gründliche Einführung ins geistliche Leben: die Liebe, das Gebet und den fruchtbaren Gebrauch der Gnadenmittel der Kirche. Gemeinsam erfreuen wir uns an der Schönheit des katholischen Lebens! Die Exerzitien sind auch der geeignete Ort, Fragen zu stellen, die man als junger Mensch über Gott, den Glauben und die Kirche haben kann.

WER IST ANGESPROCHEN?

Angesprochen sind Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene bis 35 Jahre. Voraussetzung ist die Bereitschaft, innerlich ernsthaft mitzugehen und auch das Stillschweigen einzuhalten.

WIE IST DER ABLAUF?

Die Exerzitien finden in der Gebetsstätte Marienfried (89284 Pfaffenhofen a d Rot) statt, die sich auf-grund ihrer ruhigen und schönen Lage inmitten der Natur ganz ausgezeichnet dafür eignet. Wir beginnen am Ostermontag, 5. April 2021, um 15.30 Uhr mit einer hl. Messe. Danach gibt es eine Einführung, und es beginnt das große Stillschweigen. Bis Freitagabend lassen wir das Herz zur Ruhe kommen, denn wir werden untereinander schweigen. Übrigens ist es eine großartige Erfahrung, wie einerseits solch ein Schweigen eine Öffnung für Gott bewirkt und andererseits gerade darin die Gruppe als Gemeinschaft von Gleichgesinnten zusammenwachsen kann. Täglich gibt es mehrere Impulse mit Zeiten zur Betrachtung, zum Gespräch mit dem Exerzitienmeister und zur Erholung. Am Freitagabend freuen wir uns auf ein gemütliches Beisammensein und eine Kennenlernrunde. Am Samstag beschließen wir die Exerzitien nach dem Mittagessen.

WIE HOCH SIND DIE KOSTEN?

Die Gebetsstätte Marienfried bietet als sehr günstige Variante eine Übernachtung im Schlafsaal an. Folgende Optionen (alle inklusive Vollpension) stehen zur Auswahl:

• mit Übernachtung im Schlafsaal 195,- €
• mit Übernachtung im EZ mit Etagendusche 250,- €
• mit Übernachtung im EZ mit WC/Dusche 300,- €

WO ERHÄLT MAN WEITERE AUSKUNFT UND WO MELDET MAN SICH AN?

Am besten direkt beim Exerzitienmeister: P. Martin Ramm FSSP, p.ramm@fssp.ch, unter Angabe der vollständigen Adresse, des Geburtsdatums und des Zimmerwunsches. Eine gemeinsame Anreise aus der Schweiz wird organisiert.

Textquelle: Priesterbruderschaft St. Petrus

Foto: P. Martin Ramm (FSSP) – Bildquelle: P. Martin Ramm FSSP (Privatarchiv)

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung