Evangelischer Pfarrer in Freiburg getötet

Mutmaßlicher Täter psychisch krank.
Erstellt von Katholische Nachrichten-Agentur am 25. Juni 2014 um 20:21 Uhr
Blaulicht

Freiburg (kathnews/KNA). In Freiburg ist ein evangelischer Pfarrer erstochen worden. Wie das Polizeipräsidium am Mittwoch mitteilte, wurde der 55-jährige Seelsorger am Dienstagabend in seinem Pfarrhaus getötet. Der mutmaßliche Täter ist psychisch krank und wurde unmittelbar nach der Tat verhaftet. Der 30-Jährige sollte im Lauf des Mittwochs dem Haftrichter vorgeführt werden und ist derzeit in einer psychiatrischen Einrichtung untergebracht. Die Kriminalpolizei richtete eine Ermittlergruppe mit 25 Personen ein. Laut ersten Erkenntnissen hatte der mutmaßliche Täter zuvor mehrfach Kontakt mit dem getöteten Pfarrer und ihn um seelsorgliche Gespräche gebeten. Der badische Landesbischof Jochen Cornelius-Bundschuh zeigte sich tief betroffen: „Wir können nicht begreifen, wie es zu dieser schrecklichen Tat kommen konnte und bringen unsere Fassungslosigkeit vor Gott.“ Auch der katholische Freiburger Stadtdekan Wolfgang Gaber sprach von einer unfassbaren Tragödie. Der Getötete war leitender Seelsorger der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Baden (ELKiB). Diese ist in Baden eine selbstständige evangelische Kirche neben der Badischen Landeskirche. Ihr gehören in sieben Gemeinden insgesamt rund 3.600 evangelische Christen an.

Quelle: © KNA. Alle Rechte vorbehalten

Foto: Blaulicht – Bildquelle: R. Steindorf, kathnews