Entscheidung über Medjugorje nach dem Sommer

Papst Franziskus lobt Untersuchungen der Kommission.
Erstellt von Radio Vatikan am 28. Juni 2015 um 18:11 Uhr
St. Jakobus, Medjugorje

Vatikan (kathnews/RV/adnkronos). Eine Entscheidung des Papstes zu den angeblichen Marienerscheinungen in Medjugorje kommt erst „nach diesem Sommer“. Das teilte Vatikansprecher Federico Lombardi mit. Er bestätigte auch, dass die vom Präfekten der Glaubenskongregation, Kardinal Gerhard Ludwig Müller, angekündigte sogenannte „Feria quarta“ – also eine eigens dazu bestimmte Versammlung – noch nicht stattgefunden habe, die ihre „Sicht der Dinge“ zum Bericht der Medjugorje-Kommission dem Papst weiterleiten wird. Der Heilige Stuhl hat 2010 durch die Kongregation für Glaubenslehre eine internationale Kommission erstellt, die das Phänomen von Medjugorje untersucht hat. Die Kommission steht unter dem Vorsitz des ehemaligen römischen Kardinalsvikar Camillo Ruini. Weitere Mitglieder dieser Kommission sind einige Kardinäle, Bischöfe und Fachleute. „Sie haben eine bedeutende Arbeit geleistet”, hatte der Papst bei der Pressekonferenz auf dem Rückflug von Sarajevo nach Rom vor drei Wochen gesagt.

Foto: St. Jakobus, Medjugorje – Bildquelle: Wikipedia / Mariusz Musiał