Eine homosexuelle Partnerschaft ist keine Ehe

Eine ErklÀrung der CDU-Abgeordneten Ute Bertram.
Erstellt von Felizitas KĂŒble am 30. Juni 2017 um 16:52 Uhr
Hochzeitsbank

„Die Ehe ist fĂŒr mich die Verbindung von Mann und Frau und zugleich auf eine FamiliengrĂŒndung hin angelegt. Sie ist damit die Keimzelle einer jeden menschlichen Gemeinschaft. Dies ist fĂŒr mich eine unverrĂŒckbare Tatsache, an der auch der Zeitgeist nicht rĂŒtteln kann. Damit schließe ich nicht aus, dass Menschen auch in gleichgeschlechtlichen Beziehungsformen fĂŒr einander einstehen können. Die eingetragene Lebenspartnerschaft gewĂ€hrt in rechtlicher Hinsicht, speziell auch im Steuerrecht sowie im Unterhalts- und Erbrecht, weitgehend die gleichen Rechte wie die Ehe. Deshalb kann ich auch darin keine Diskriminierung erkennen.

Mich besorgen aber Aussagen aus der SPD, wonach im Adoptionsrecht sichergestellt werden soll, dass gleichgeschlechtliche Paare bei der „Vergabe“ anteilmĂ€ĂŸig berĂŒcksichtigt werden sollen. Ich warne die SPD: Eine Adoption hat ausschließlich dem Wohl des Kindes zu dienen. Ein „Recht auf ein Kind“ kann und darf es nicht geben. Deshalb bleibe ich bei meiner Meinung, eine gleichgeschlechtliche Partnerschaft kann keine Ehe sein.“

Textquelle: Christliches Forum und ute-bertram.de

Foto: Hochzeitsbank – Bildquelle: Alexander Hauk / www.bayern-nachrichten.de

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung