Der Papst setzt seine Deutschlandreise fort

Das heutige Tagesprogramm Benedikts XVI. in Deutschland.
Erstellt von am 23. September 2011 um 08:36 Uhr
Papst Benedikt XVI.

Berlin/Erfurt (kathnews). Tag zwei der Deutschlandreise des Heiligen Vaters und auch heute wartet wieder ein dicht gedrängtes Programm auf das Kirchenoberhaupt. Am Morgen wird der Pontifex in Berlin auf Vertreter des Islams treffen, nachdem er bereits in den frühen Morgenstunden die heilige Messe in der Apostolischen Nuntiatur, der Botschaft des Heiligen Stuhls in der Bundesrepublik Deutschland, gefeiert hat. Im Anschluss an das Treffen mit den Vertretern des Islams wird der Papst von Berlin nach Erfurt fliegen, wo er die katholische Domkirche St. Marien besuchen und im Anschluss auf Vertreter des Protestantismus treffen wird. Das Treffen soll im lutherischen Augustinerkloster in Erfurt stattfinden und mit einem ökumenischen Wortgottesdienst enden, der für 12:20 Uhr angesetzt ist.

Nach diesem Wortgottesdienst wird Benedikt XVI. gemeinsam mit dem päpstlichen Gefolge zu Mittagessen und dann in der Wallfahrtskapelle in Etzelsbach eine marianische Vesper halten. Nach der Vesper wird der Papst mit einem Hubschrauber zurück in die thüringische Landeshauptstadt fliegen, wo er auch übernachten wird. Lesen Sie untenstehend das päpstliche Tagesprogramm im Einzelnen.

Das Programm des Heiligen Vaters am Freitag

07:15 Uhr: Privatmesse in der Kapelle der Apostolischen Nuntiatur

09:00 Uhr: Begegnung mit Vertretern des Islam

10:00 Uhr: Flug von Berlin-Tegel nach Erfurt

10:45 Uhr: Ankunft am Flughafen Erfurt

11:15 Uhr: Besuch des Doms St. Marien zu Erfurt

11:45 Uhr: Gespräch mit der Evangelischen Kirche in Deutschland

12:20 Uhr: Ökumenischer Wortgottesdienst

13:20 Uhr: Mittagessen mit dem Päpstlichen Gefolge

16:45 Uhr: Hubschrauberflug zur Wallfahrtskapelle von Etzelsbach

17:30 Uhr: Ankunft in Etzelsbach

17:45 Uhr: Marianische Vesper in Etzelsbach

19:00 Uhr: Hubschrauberflug nach Erfurt

19:40 Uhr: Ankunft am Flughafen Erfurt

Foto: Papst Benedikt XVI. – Bildquelle: dgodin, CC bei Flickr