Der Papst macht sich nicht das Modell des synodalen Weges zu eigen

In einem Interview nahm Kardinal Cordes Stellung zum weltweiten synodalen Prozess, den Papst Franziskus einleiten wird.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 26. Mai 2021 um 16:03 Uhr

Vatikan (kathnews). Paul Josef Kardinal Cordes, emeritierter Kurienkardinal, sprach in einem Interview mit der katholischen Wochenzeitung „Die Tagespost“ ĂŒber den Synodalen Weg in Deutschland. Dieser positioniere sich gegen Papst Franziskus und dessen Konzept der SynodalitĂ€t. WĂ€hrend fĂŒr Papst Franziskus das Konzept der SynodalitĂ€t  auf dem sensus fidei beruhe, die Struktur der katholischen Kirche (Einzeldiözese – Universalkirche) beachte, sich der Entscheidungskompetenz des Amtes (Bischöfe – Papst) unterordne und darauf abziele, den Glauben an Gott zu verlebendigen, zeige das vom Synodalen Weg vertretene Modell in allen genannten Punkten seine Unvollkommenheit gegenĂŒber der pĂ€pstlichen Initiative, so der Kardinal, der ein enger Mitarbeiter Papst Johannes Pauls II. und Papst Benedikts XVI. gewesen ist.

SelbstĂŒberschĂ€tzung und RealitĂ€tsverlust des DBK-Vorsitzenden?

An die Adresse des DBK-Vorsitzenden, Bischof Georg BĂ€tzing, gerichtet, der behauptete „die Kirche in Deutschland kann nicht warten, bis die Letzten so weit sind“, antwortete Kardinal Cordes im Interview: „Äußert sich hier bedauerliche RealitĂ€tsblindheit oder naive SelbstĂŒberschĂ€tzung? 
 Nur unbelehrbare Kirchenleute können sich noch als ‚Vorreiter‘ einschĂ€tzen. – Und dann das ĂŒbermĂ€ĂŸige Sendungsbewusstsein! Geibels Wort: „Am deutschen Wesen soll die Welt genesen“ scheint trotz aller geschichtlichen Belehrung bei uns unausrottbar. Wir mĂŒssten nach Reformation und Kriegen wohl eher den Mund halten. Durch meine langjĂ€hrige Arbeit im Vatikan habe ich weltweit freundschaftliche Kontakte und weiß um das UnverstĂ€ndnis von Glaubenden, das der „synodale Weg“ vielerorts hervorruft. Oder sind fĂŒr den DBK-Vorsitzenden die „Letzten“ vielleicht gar die, die sich nicht dem Zeitgeist ausliefern, sondern noch auf Gott und Jesus Christus setzen?“

Hier zum Interview

Foto: Paul Josef Kardinal Cordes – Bildquelle: Wikipedia / Karl-Michael Soemer / CC BY-SA 3.0

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. DatenschutzerklÀrung