CSU gegen Homo-Überlegungen der CDU

Kein neues Gesetz in dieser Legislaturperiode.
Erstellt von Radio Vatikan am 4. März 2013 um 07:10 Uhr
Hochzeitsbank

München (kathnews/RV). CSU-Vorsitzender Horst Seehofer stellt sich gegen Überlegungen in der CDU, noch in dieser Legislaturperiode ein Gesetz zur Gleichstellung von eingetragenen Partnerschaften mit der Ehe zu verabschieden. Dazu gebe es „überhaupt keine Veranlassung“, sagte Seehofer der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Dagegen hatte auch CDU-Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble eine rechtliche Angleichung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften mit der Ehe gefordert. Wenn die CDU Volkspartei bleiben wolle, dann müsse sie „veränderte Realitäten zur Kenntnis nehmen“, so Schäuble zur Begründung.

Foto: Hochzeitsbank – Bildquelle: Alexander Hauk / www.bayern-nachrichten.de