Bistum Aachen: Immer weniger Priester

Schon jetzt sind viele Priester ├╝berlastet, m├╝ssen sich um zu viele Gemeinden k├╝mmern.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 13. Juli 2015 um 13:49 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews/WDR). Die Zahl der Priester im Bistum Aachen geht weiter zur├╝ck. In den vergangenen zehn Jahren sind rund 100 Stellen weggefallen. Viele wichtige Positionen k├Ânnen nicht mehr besetzt werden. Aktuellster Fall: Die Stelle des Regionaldekans im Kreis Heinsberg wird vakant bleiben. Keiner der 32 aktiven Priester will diesen Posten besetzen. Daf├╝r gibt es mehrere Gr├╝nde: Schon jetzt sind viele Priester ├╝berlastet, m├╝ssen sich um zu viele Gemeinden k├╝mmern. Im Kreis Heinsberg um insgesamt 62 Gemeinden. Das sei nat├╝rlich kein sch├Âner Zustand, erkl├Ąrt ein Sprecher des Bistums. Der Regionaldekan ist sozusagen der direkte Vertreter des Bischofs vor Ort. Mittlerweile sind im Bistum Aachen vier von acht Regionaldekan-Stellen nicht besetzt. Insgesamt gibt es im Bistum Aachen noch 274 aktive Priester.

Foto: Chorhalle des Aachener Domes –┬áBildquelle: Kathnews

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerkl├Ąrung