Bistum Aachen: Immer weniger Priester

Schon jetzt sind viele Priester überlastet, müssen sich um zu viele Gemeinden kümmern.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 13. Juli 2015 um 13:49 Uhr
Aachener Dom

Aachen (kathnews/WDR). Die Zahl der Priester im Bistum Aachen geht weiter zurück. In den vergangenen zehn Jahren sind rund 100 Stellen weggefallen. Viele wichtige Positionen können nicht mehr besetzt werden. Aktuellster Fall: Die Stelle des Regionaldekans im Kreis Heinsberg wird vakant bleiben. Keiner der 32 aktiven Priester will diesen Posten besetzen. Dafür gibt es mehrere Gründe: Schon jetzt sind viele Priester überlastet, müssen sich um zu viele Gemeinden kümmern. Im Kreis Heinsberg um insgesamt 62 Gemeinden. Das sei natürlich kein schöner Zustand, erklärt ein Sprecher des Bistums. Der Regionaldekan ist sozusagen der direkte Vertreter des Bischofs vor Ort. Mittlerweile sind im Bistum Aachen vier von acht Regionaldekan-Stellen nicht besetzt. Insgesamt gibt es im Bistum Aachen noch 274 aktive Priester.

Foto: Chorhalle des Aachener Domes – Bildquelle: Kathnews