Bischöfe sprechen über Flüchtlinge

Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Fulda.
Erstellt von Radio Vatikan am 21. September 2015 um 10:19 Uhr
Bischöfe

Fulda (kathnews/RV/DBK). Die deutschen Bischöfe beraten bis Donnerstag vor allem über das Thema Flüchtlinge: In Fulda hat an diesem Montag die Herbst-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz begonnen. An ihr nehmen 65 Bischöfe unter Leitung des Vorsitzenden, Kardinal Reinhard Marx, teil. In den beiden ersten Tagen werden die Bischöfe sich mit Experten aus der Flüchtlingsarbeit, kommunalen Vertretern und ehrenamtlichen Helfern beraten. Weitere Schwerpunkte der Vollversammlung sind der kurz zuvor beendete Dialogprozess der deutschen Kirche sowie die Planungen zum Heiligen Jahr der Barmherzigkeit. Außerdem steht auf der Tagesordnung die Vorbereitung der Weltbischofssynode in Rom unter dem Thema „Die Berufung und Sendung der Familie in Kirche und Welt von heute“.

Zum Abschluss der Vollversammlung lädt die Deutsche Bischofskonferenz am Donnerstag zu einer Festakademie „50 Jahre Zweites Vatikanisches Konzil“ ein. Dabei wird es einen Vortrag des Mainzer Kardinals Karl Lehmann und eine Podiumsdiskussion geben. Derweil wurde in Dresden bekannt, dass Andreas Kutschke übergangsweise das Bistum Dresden-Meißen leiten wird. Der 41-jährige frühere Generalvikar wurde am Sonntagabend vom Domkapitel zum Diözesanadministrator gewählt. Bis zum Amtsantritt eines neuen Bischofs, der in den kommenden Monaten gewählt wird, leitet Kutschke die Diözese mit eingeschränkten Rechten. Der bisherige Dresdner Bischof, Heiner Koch, hat am Wochenende sein neues Amt als Erzbischof von Berlin angetreten.

Foto: Bischöfe – Bildquelle: Kathnews