Berliner Kardinal in Kleruskongregation

Berufung gilt zunächst für fünf Jahre.
Erstellt von Radio Vatikan am 5. Juni 2014 um 21:13 Uhr
Kardinal Woelki

Berlin (kathnews/RV). Der Berliner Erzbischof, Kardinal Rainer Maria Woelki, wurde mit dem 29. April 2014 in die Kleruskongregation berufen. Das berichtet eine Pressemitteilung des Erzbistums Berlin. Üblicherweise gilt diese Berufung zunächst für fünf Jahre. Präfekt der Kongregation ist seit September 2013 Kardinal Beniamino Stella. Erst an diesem Mittwoch wurde bekannt, dass auch Heinrich Mussinghoff, Bischof von Aachen, von Papst Franziskus für weitere fünf Jahre in die römische Kleruskongregation bestätigt worden ist. Dem Gremium kümmert sich um die Belange und die pastorale Bildung von Priestern.

Foto: Kardinal Woelki – Foto: Martin Lohmann / LohmannMedia

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung