1200-jähriger Klosterplan von St. Gallen wird umgesetzt

Bauwerk entsteht nördlich des Bodensees.
Erstellt von Radio Vatikan am 10. August 2013 um 11:30 Uhr

Meßkirch (kathnews/RV). Das Kloster St. Gallen soll erstmals so gebaut werden, wie es im berühmten Plan aus dem 9. Jahrhundert aufgezeichnet ist. 20 Kilometer nördlich des Bodensees, 30 Kilometer von der Schweizer Grenze soll im deutschen Meßkirch das Projekt realisiert werden. Bauzeit wird voraussichtlich etwa 40 Jahre dauern, berichtet die „Neue Zürcher Zeitung“ am Mittwoch. Auf dem 24 Hektaren großen Gemeindeboden entstehe der erste Nachbau des berühmten St. Galler Klosterplans aus dem 9. Jahrhundert. Als Startkapital stehen dem Projekt 1,2 Millionen Euro zur Verfügung – dank Beiträgen der EU, des Landes Baden-Württemberg, von Landkreis und Gemeinde, die den Bauplatz für 59 Jahre an den Trägerverein verpachtet hat. Nach vier Jahren muss das Projekt selbsttragend sein; nötig sind 120.000 Besucher bei einem Eintritt von 9 Euro.

Foto: Kirchenfenster – Bildquelle: Andreas Gehrmann