„Wo Glauben Raum gewinnt“

Neue Akzente in der Priesterfortbildung. Von Stefan Förner.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 15. Juli 2014 um 21:07 Uhr
Priesterkragen

Berlin (kathnews/Ebst. Berlin). Für den begonnenen Prozess „Wo Glauben Raum gewinnt“, mit dem sich das Erzbistum Berlin auf die Herausforderungen einer sich verändernden Gesellschaft vorbereitet, hat das Dezernat Personal auch die Fortbildung für Priester neu ausgerichtet. Denn in den nächsten Jahren „sehen auch wir uns mit den entstehenden pastoralen Räumen und zukünftigen neuen Pfarreien konfrontiert, in denen sich die Rollen und Aufgaben der Priester und hauptberuflichen Mitarbeitenden ausdifferenzieren und verändern werden“, so Msgr. Dr. Hansjörg Günther, Dezernatsleiter Personal, in einem Schreiben an die Priester des Erzbistums.

Wurde bisher Pfarrern durch Führungskräftetrainings Werkzeuge vermittelt, die die Leitungskompetenz stärken, so hat das Erzbistum begonnen, für die künftigen Anforderungen komplexer Leitungsaufgaben einen Qualifizierungskurs für Pfarrer zu etablieren. Zu diesem Kurs gehört auch jeweils eine Lernreise. Auch wenn hinsichtlich des zeitlichen Plans größere pastorale Räume und große Pfarreien noch Zukunftsmusik sind, wird mit diesem Kurs bereits jetzt begonnen. Die anfallenden Kosten des neuen Qualifizierungskurses und der Lernreise werden nicht höher sein als für andere qualifizierte Weiterbildungsangebote der vergangenen Jahre. Der Etat für Fortbildungen wird nicht erhöht. Eine erste Reise mit einer ersten Gruppe wird – den positiven Erfahrungen anderer deutscher Bistümer wie Dresden-Meissen, Hildesheim oder Paderborn folgend – bereits in diesem Herbst in das Pastoralinstitut Bukal ng Tipan (Quelle des Bundes) nahe der philippinischen Hauptstadt Manila führen. Es hat eine Vielzahl praktischer Werkzeuge und Methoden entwickelt, die auch für die auch für das Erzbistum Berlin und für die Führungs- und Leitungskompetenz der Teilnehmer inspirierend sein können.

Foto: Priesterkragen – Bildquelle: Kathnews