Synode: „Großherzig, in wahrer Freiheit und in demütiger Kreativität“

Papst eröffnete Bischofssynode über Ehe und Familie.
Erstellt von Radio Vatikan am 5. Oktober 2014 um 18:38 Uhr

Vatikan (kathnews/RV). Mit einem feierlichen Pontifikalamt im Petersdom ist am Sonntag die Sonderversammlung der Bischofssynode eröffnet worden. In seiner Predigt forderte der Papst die Synodenväter zu „Großherzigkeit“ und „demütiger Kreativität“ auf. Mit Blick auf das Sonntagsevangelium von den Arbeitern im Weinberg sagte er, die Bischöfe dürften nicht den Fehler machen, den Weinberg als ihr Eigentum zu betrachten und ihre eigenen Vorstellungen durchzusetzen. Gott habe einen eigenen Traum mit seinem Volk, der nicht durch die Habgier und Herrschsucht der Hirten durchkreuzt werden dürfe. Die schlechten Hirten legten den Menschen unerträgliche Lasten auf, die selber noch nicht mal mit einem Finger bewegen könnten.„Der Traum Gottes kollidiert stets mit der Heuchelei einiger seiner Diener. Wir können den Traum Gottes „vereiteln“, wenn wir uns nicht vom Heiligen Geist leiten lassen. Der Geist schenkt uns die Weisheit, die über die Lehre hinausgeht, um großherzig in wahrer Freiheit und demütiger Kreativität zu arbeiten.“ 

Foto: Petersdom – Bildquelle: Kathnews