Religionsvertreter gemeinsam für Europa

Initiative unter Schirmherrschaft von Bundespräsident Gauck.
Erstellt von Radio Vatikan am 23. Dezember 2012 um 10:24 Uhr
Europa

Berlin (kathnews/RV). Führende Vertreter von Christentum, Judentum und Islam werben erstmals gemeinsam für Europa. Erzbischof Robert Zollitsch, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, Präses Nikolaus Schneider, Ratsvorsitzender der Evangelischen Kirche in Deutschland, Dieter Graumann als Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland sowie Aiman A. Mazyek, Vorsitzender des Zentralrates der Muslime, sind auf einem Motiv der Kampagne „Ich will Europa“ zusammen zu sehen. Das teilte die ausführende Agentur Blumberry am Freitag in Berlin mit. Die Initiative steht unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Joachim Gauck und wirbt vor allem im Internet und den sozialen Netzwerken für die Integration und die Vielfalt in Europa. Zollitsch erklärte in einem Interview zu der Kampagne: „Ich persönlich bin überzeugter Europäer, weil ich – geprägt von meiner eigenen Lebensgeschichte – der festen Überzeugung bin, dass wir nur gemeinsam eine Zukunft in Frieden und Freiheit haben.“ Auf die Frage, welche Bedeutung Europa für die Kirche habe, betonte er die christlichen Wurzeln des Kontinents.

Foto: Europa – Bildquelle: NASA