„Priesteramt betrifft die Weltkirche“

Bischof Kräutler für Bischofsbefragung hinsichtlich der Zulassungsbestimmungen.
Erstellt von Radio Vatikan am 6. Juni 2012 um 13:31 Uhr
Priesterkragen

Vatikan (kathnews/RV). Für eine weltweite Bischofsbefragung über neue Zulassungsbestimmungen zum katholischen Priesteramt hat sich der austro-brasilianische Bischof Erwin Kräutler ausgesprochen. In seiner Diözese Xingu in Brasilien gebe es 30 Priester für 900 Gemeinden mit 600.000 Menschen auf einem Gebiet, das viereinhalb Mal so groß ist wie Österreich, sagte Kräutler der Zeitung Salzburger Nachrichten. Laien würden in den Gemeinden Verantwortung übernehmen und Sonntag für Sonntag Wortgottesdienste halten. Zur Eucharistie mit dem Priester könne sich die Gemeinde aber nur drei, vier Mal im Jahr um den Altar versammeln.

„Da stellt sich die Frage, ob diese Menschen nicht ein Recht auf die sonntägliche Messfeier haben“, so Kräutler. Und er fügte an: „Ich sage: Ja, sie haben ein Recht. Da muss sich die Kirche im Geist des Konzils etwas einfallen lassen. Ich will jetzt gar nicht sagen was, sondern ich sage: Wir müssen anfangen, ernsthaft darüber zu reden.“

Foto: Priesterkragen – Bildquelle: B. Greschner, kathnews