„Papst hat kein Problem mit alter Messe“

Kardinal Hoyos im Gespräch mit Onlinedienst „Vatican Insider“.
Erstellt von Radio Vatikan am 14. November 2013 um 20:55 Uhr
Alte Messe - Levitenamt

Vatikan (kathnews/RV). Papst Franziskus hat „nichts gegen“ die außerordentliche Form des römischen Ritus. Das betonte Kardinal Dario Castrillon Hoyos, der ehemalige Präsident der vatikanischen Kommission „Ecclesia Dei“, gegenüber dem Onlinedienst „Vatican Insider“. Papst Franziskus habe sogar einen Apostolischen Segen für die Mitglieder der Priesterbruderschaft St. Petrus gespendet, als diese ihr 25-jähriges Bestehen feierte, so Kardinal Castrillon Hoyos. Franziskus habe ihm persönlich gesagt, er habe „kein Problem“ mit der außerordentlichen Form der römischen Liturgie oder deren Anhängern. In der Petrusbruderschaft versammeln sich traditionsverbundene Katholiken, die – im Gegensatz zur Piusbruderschaft – in Gemeinschaft mit dem Papst und der römisch-katholischen Kirche stehen.

Foto: Levitenamt – Bildquelle: Domvikar Georg Schwager (Privatarchiv)