Opus Dei trauert um Prälat Dr. Rolf Thomas

Er gehörte zu den ersten fünf Mitgliedern des Opus Dei in Deutschland seit 1958.
Erstellt von Gero P. Weishaupt am 5. März 2016 um 12:31 Uhr
Bildquelle: Wikipedia Carlos yo

Augsburg/München (kathnews). Prälat Dr. Rolf Thomas ist in München gestorben. Er gehört zu den ersten fünf Mitgliedern des Opus Dei in Deutschland seit 1958. Aus  Eupen (B) unweit der deutsch-belgischen Grenze bei  Aachen stammend studierte er Altphilologie, um Lehrer zu werden, ging 1963 nach Rom, wurde 1966 zum Priester geweiht und gleich in den Generalrat des Werkes vom Gründer berufen, wo er an der Seite des hl. Josemaría Escrivá, dessen Nachfolger, dem seligen Alvaro del Portillo und dem derzeitigen Prälaten des Werkes bis 1999 wirkte. Schließlich kam er 2000 nach München und 2004 nach Augsburg. Sein einziger, drei Jahre jüngerer Bruder Hans lebt in Köln. Er ist ebenfalls Numerarier-Mitglied des Opus-Dei, hat Medizin studiert, hat aber nicht als Arzt gearbeitet, sondern stattdessen viele Projekte des Opus Dei in Deutschland und von Deutschland aus ins Leben gerufen und unterstützt.

Das Requiem für die Seelenruhe des Verstorbenen und die Beerdigung werden in München stattfinden.

Foto: Hl. Josemaría Escrivá – Bildquelle: Wikipedia Carlos yo