Neues Gotteslob im Advent 2013

Bischofskonferenzen erteilen Einverständnis für Drucklegung.
Erstellt von Radio Vatikan am 10. Dezember 2012 um 17:20 Uhr
Gotteslob

Bonn (kathnews/RV). Das neue katholische Gebet- und Gesangbuch für den deutschsprachigen Raum erscheint unter dem bekannten Namen „Gotteslob“ im Advent 2013. Das geht aus einer Pressemitteilung der deutschen Bischofskonferenz von diesem Montag hervor. Die Bischofskonferenzen aus Deutschland und Österreich sowie der Bischof von Bozen-Brixen haben inzwischen ihr Einverständnis für die Drucklegung erteilt. Der Würzburger Bischof Friedhelm Hofmann, Vorsitzender der Unterkommission Gemeinsames Gebet- und Gesangbuch der Deutschen Bischofskonferenz, sagte, er freue sich darüber, dass man nach zehn Jahren intensiver Arbeit endlich in die Zielgerade einmünde. Es sei aber noch eine Vorbereitungszeit von einem Jahr nötig, um auch die logistischen Herausforderungen zu stemmen.

Das Gotteslob, so zeigt sich der Bischof überzeugt, werde ein fester Begleiter durch die Feier der Liturgie sein und in den Gemeinden sicher gute Resonanz finden. Auch habe die römische Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung für die in der Liturgie verwendeten Gesänge ihre Erlaubnis gegeben. Das Konzept und die Inhalte für das neue Gotteslob haben Bischöfe, Berater und rund 100 Experten aus den Bereichen Liturgie, Kirchenmusik, Pastoral, Bibelexegese, Dogmatik und Spiritualität erarbeitet. Umfragen und Erprobungsphasen haben den Entstehungsprozess begleitet. Das Gotteslob wird zentral in der Katholischen Bibelanstalt Stuttgart herausgegeben. Die Höhe der Erstauflage von 3,6 Millionen Exemplaren wurde anhand der bisherigen Vorbestellungen ermittelt.

Foto: Gotteslob – Bildquelle: Benedikt.Seidl/Wikipedia