Kirche feiert Erzmärtyrer Stephanus

Für Christus gelebt und gestorben.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 26. Dezember 2013 um 12:18 Uhr
Heiliger Stephanus

Stephanus, der erste von sieben Diakonen der urchristlichen Gemeinde in Jersulaem, welche durch Handauflegung von den Aposteln geweiht worden waren, war für die Glaubensverkündigung und die sozialen Belange der Menschen zuständig. In seinen Predigten bekannte sich Stephanus immer wieder klar zu seinem christlichen Glauben und verkündete den universellen Anspruch des Christentums. Am Ende einer flammenden Rede wurde ihm in einer Vision zuteil, wie Jesus Christus „zur rechten Gottes steht“. Als er dies dem Volk verkündete, wurde er von einer aufgebrachten Menschenmenge als Gotteslästerer empört umringt und der Überlieferung nach beim Damaskus-Tor gesteinigt. Während er qualvoll das Martyrium erlitt, sah er den Himmel offen, vergab im Gebet seinen Peinigern und starb. Der heilige Stephanus gilt als erster christlicher Märtyrer. Die Kirche feiert ihn am 26. Dezember.

Foto: Heiliger Stephanus – Bildquelle: Wikipedia/Rufus46