kathnews-exklusiv: Ernennung von Professor May zum Apostolischen Protonotar offiziell

Bischof von Regensburg gratuliert mit persönlichem Schreiben.
Erstellt von am 27. Januar 2012 um 10:49 Uhr
Brief an Professor May

Mainz (kathnews-exklusiv). Bereits im Dezember berichtete kathnews.de exklusiv, dass die Ernennung von Professor Dr. Georg May zum Apostolischen Protonotar unmittelbar bevorsteht. Die Ernennung sollte, wie kathnews damals aus zuverl√§ssiger Quelle erfuhr, auf Vorschlag von Bischof Gerhard Ludwig M√ľller von Regensburg erfolgen und nicht, wie es eigentlich √ľblich w√§re, auf Vorschlag des Di√∂zesanbischofs, in dessen Di√∂zese der zu Ehrende inkardiniert bzw. t√§tig ist ‚Äď in diesem Fall w√§re dies Kardinal Karl Lehmann als Bischof von Mainz. Nun liegt der kathnews-Redaktion exklusiv das dazugeh√∂rige Schreiben des Bischofs von Regensburg vor, mit dem er Professor May offiziell zu dessen Ernennung zum Apostolischen Protonotar gratulierte und ihm die p√§pstliche Ernennungsurkunde zukommen lie√ü.

Verk√ľndigung des unverk√ľrzten katholischen Glaubens

In seinem Schreiben an Professor Dr. May erkl√§rt Bischof Dr. Gerhard Ludwig M√ľller, dass es ihm eine ‚ÄěEhre und Freude‚Äú sei, dem Priester die Ernennungsurkunde zum Apostolischen Protonotar zukommen lassen zu k√∂nnen. Anschlie√üend geht der Bischof w√ľrdigend auf das Engagement und Lebenswerk des Professors ein. ‚ÄěZu dieser hohen Auszeichnung, mit der die Kirche ihre Wertsch√§tzung f√ľr Ihr jahrzehntelanges akademisches und pastorales Wirken, Ihr standhaftes sentire cum ecclesia und Ihre gewissenhafte Verk√ľndigung des unverk√ľrzten katholischen Glaubens zum Ausdruck bringt, gratuliere ich Ihnen sehr herzlich.‚Äú, so Bischof Gerhard Ludwig M√ľller w√∂rtlich.

Stärkung der Tradition in Deutschland

Mit der Ernennung Professor Mays zum Apostolischen Protonotar ist eine gro√üe Signalwirkung f√ľr die kirchliche Tradition in Deutschland verbunden. Hochw√ľrden May gilt seit vielen Jahren als deutlicher Kritiker der nachkonziliaren Entwicklung in Theologie und Liturgie und z√§hlt zu den gr√∂√üten Freunden und F√∂rderern der liturgischen Tradition der Kirche. Seitens des Bistums Mainz gab es bislang keine offizielle Stellungnahme zur Ernennung Georg Mays zum Apostolischen Protonotar.

Professor May: Ein Leben f√ľr die Kirche

Nach dem II. Weltkrieg studierte Georg May Theologie und Philosophie. Am 1. Mai 1951 empfing May das Sakrament der Priesterweihe f√ľr das Erzbistum Breslau. Es folgten weitere Studien in deren Verlauf der junge Priester promovierte und habilitierte. Seine Lehrt√§tigkeit begann May an der Universit√§t in Freiburg, bevor er dann 1960 an der Johannes Gutenberg-Universit√§t in Mainz den Lehrstuhl f√ľr kanonisches Recht, Staatskirchenrecht und kirchliche Rechtsgeschichte √ľbernahm. Bis 1994 hatte Professor May diesen Lehrstuhl inne.

kathnews-exklusiv: Klicken Sie hier um den Brief von Bischof Gerhard Ludwig M√ľller an Pr√§lat Georg May zu √∂ffnen!

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung