Jetzt doch Bischöfinnenweihe bei Anglikanern?

Erzbischöfe Welby und Sentamu kündigen erneute Prüfung an.
Erstellt von Radio Vatikan am 26. Mai 2013 um 08:35 Uhr
Justin Welby, Erzbischof von Canterbury

Canterbury (kathnews/RV). Die anglikanische Kirche hat angekündigt, die Anerkennung der Bischofsweihe für Frauen nochmals zu prüfen. Bereits im vergangenen November wurde bei der Generalsynode darüber befunden, doch die nötige Mehrheit bei den Laienmitgliedern wurde nicht erreicht. Die grundsätzliche Öffnung des Bischofsamts für Frauen in der anglikanischen Kirche soll bis 2015 abgeschlossen werden. Das kündigten der Erzbischof von Canterbury, Justin Welby, und der Erzbischof von York, John Sentamu, an, wie die Nachrichtenagentur Reuters an diesem Samstag berichtet. Dazu soll bis zur nächsten Generalsynode in zwei Jahren ein entsprechender Arbeitsplan vorgestellt werden. Die Vorbereitungen dazu sollen bereits im kommenden Juli beginnen. Eine jüngste Umfrage der Zeitung „Sunday Times“ ergab im März, dass 80 Prozent der Befragten eine Bischöfinnenweihe befürworten.

Foto: Justin Welby, Erzbischof von Canterbury – Bildquelle: Owen Humphreys/PA, The guardian