„Gott, Kirche, Welt und des Teufels Anteil“ – Interviewbuch mit Pater Schmidberger FSSPX

Eine Buchbesprechung von Martin Bürger.
Erstellt von Martin Bürger am 19. November 2017 um 09:16 Uhr
P. Schmidberger (FSSPX)

Ein Interviewbuch mit Gestalten im öffentlichen Leben der Kirche sind spätestens seit den Gesprächen von Peter Seewald mit Joseph Kardinal Ratzinger, dem späteren Papst Benedikt XVI., kein außergewöhnliches Ereignis mehr. Das vorliegende Buch mit dem Titel „Gott, Kirche, Welt und des Teufels Anteil“ bildet aber doch eine Ausnahme, handelt es sich doch um ein Gespräch mit Pater Franz Schmidberger, einer der wichtigsten Persönlichkeiten in der Priesterbruderschaft St. Pius X. Das Interview führte Ingo Langner, selbst Autor, Publizist und Fernsehproduzent.

Schmidberger war eines der ersten Mitglieder der Piusbruderschaft. 1975 zum Priester geweiht, bekleidete er recht bald Führungsaufgaben. Von 1983 bis 1992 war er Generaloberer, also zur Zeit der Bischofsweihen 1988, die Erzbischof Marcel Lefebvre ohne päpstlichen Auftrag vornahm, um das Überleben der katholischen Tradition sicherzustellen.

Viele wichtige Themen werden von Langner angesprochen. Leider bleibt das Gespräch häufig an der Oberfläche. Man hätte sich gewünscht, dass Langner auch einmal ordentlich nachhakt, um beispielsweise theologischen Positionen, wie sie von der Piusbruderschaft vertreten werden, auf den Zahn zu fühlen. Ein solches Interview hätte für mehr Klarheit gesorgt. Ein weiter Punkt, der zu bedauern ist, besteht im Fehlen von geschichtlichen Erwägungen zur Frühzeit der Bruderschaft. Wie sehr hätte man sich gewünscht, etwas über die ersten Jahre zu erfahren, als die Piusbruderschaft noch ganz wenige Priester hatte, als die großen Messen in Sälen und Hallen gefeiert wurden, weil man noch keine eigenen Kirchen hatte, als Bewegungen wie „Una Voce“ noch Hand in Hand mit der Bruderschaft kämpften, als es ohne Internet eine viel langsamere Kommunikation gab, sodass Neuigkeiten in der Welt der Tradition nicht sofort in aller Welt bekannt wurden.

All das ist in „Gott, Kirche, Welt und des Teufels Anteil“ leider nicht zu finden. Vielleicht wäre das ein Thema für einen zweiten Band, sollte sich das Buch gut verkaufen. Lesenswert ist es in jedem Falle, besonders für diejenigen, die mit der Piusbruderschaft bisher noch kaum in Berührung gekommen sind.

Ingo Langner
Gott, Kirche, Welt und des Teufels Anteil
Ingo Langner im Gespräch mit Pater Franz Schmidberger
von der Priesterbruderschaft St. Pius X.
Patrimonium-Verlag
ISBN 978-3-86417-101-7
14,80 €

Foto: P. Schmidberger (FSSPX) – Bildquelle: Kathnews