Ende der „Nuntii Latini“ bei Radio Bremen

Der Sender stellt nach 16 Jahren den besonderen Nachrichtendienst ein.
Erstellt von kathnews-Redaktion am 7. Januar 2018 um 17:21 Uhr
offline Logo

Bremen (kathnews). Der ARD-Sender Radio Bremen beendigt nach 16 Jahren seine Online-Nachrichten auf Latein. Das teilte die Online-Ausgabe der Hannoverschen Allgemeinen mit. Begründung: Dem ehrenamtlichen Redaktionsteam sei die Arbeit zu viel geworden. Bislang zeichnete ein ehrenamtlich wirkendes Redaktionsteam von pensionierten und aktiven Latinisten (zumeist Lateinlehrern) für eine monatliche Berichterstattung in der Sprache Ciceros und Cäsars verantwortlich. Doch sei die Arbeit zu viel geworden. Zwei des aus acht Latinisten bestehenden Teams seien gestorben, zwei jüngere Altphilologen beruflich zu sehr eingespannt.

Nach Kenntnis von Kathnews gibt es weltweit jetzt nur noch drei Nachrichtenangebote auf Latein: bei einem finnischen Sender (Areena), in Warschau (Ephemeris) sowie bei Vatican News (Radio Vatikan) (Nuntii Latini).

Foto: offline – Bildquelle: Kathnews